Grundschultreff: Ressourcen in der Grundschule — Zwischen innerem Reichtum und finanziellem Notstand

Hiermit lade ich Sie herzlich ein zum Grundschultreff

Ressourcen in der Grundschule —

Zwischen innerem Reichtum und finanziellem Notstand

am Samstag, den 08.11.2014 von 10:00 — 13:00 Uhr
Willy-Brandt-Gesamtschule in 44575 Castrop-Rauxel, Bahnhofstraße 160

 

Liebe Eltern, liebe Interessierte,

die Landeselternschaft der Grundschulen ist der Meinung, dass die Ausstattung mit sächlichen und personellen Mitteln an der ersten Schulform, welche alle unsere Kinder besuchen, gerade in Nordrhein-Westfalen deutlich verbessert werden muss. Es ist belegt, dass die Förderung unserer Kinder zu einem frühestmöglichen Zeitpunkt am effektivsten wirkt. In der Grundschule versäumte Inhalte können an den weiterführenden Schulen nur schwer aufgeholt werden. Aus diesem Grund ist es nicht verständlich, warum für die Ausbildung unserer Kinder an einer Grundschule im Verhältnis deutlich weniger investiert wird als an den weiterführenden Schulen.

Wenn wir die finanzielle Ausstattung der Grundschulen in NRW im Vergleich zu den anderen Bundesländern betrachten, so finden wir unser Land als eines der Schlusslichter wieder. In Anbetracht der Lücke zwischen den ersten und den letzten Plätzen in dieser Statistik wird der sofortige Handlungsbedarf deutlich. Mit Blick auf das ab 2020 vorgesehene Verbot der Nettokreditaufnahme in den Ländern ist mittelfristig sogar noch mit einer Verschärfung der Situation zu rechnen.

Beim Grundschultreff wollen wir mit unseren Referenten und Ihnen der Frage der Finanzierung von Grundschulbildung und ihrer Bedeutung nachgehen. Wir möchten mit Ihnen den Dschungel der Zuständigkeiten beleuchten und Wege diskutieren, wie mit den finanziellen, strukturellen und pädagogischen Möglichkeiten effektiver umgegangen werden kann.

„Kein Kind zurücklassen!“ Das ist das erklärte Ziel der Landesregierung. Dem können wir als Eltern nur zustimmen. Aber wie gelingt dies auch in der Praxis? Welche Aufgaben kommen für die Erreichung dieses Zieles auf die Grundschule zu? Welche Unterstützung braucht sie hierbei von der Politik? Welchen Beitrag kann das multiprofessionelle Team in der Schule leisten und wie können Eltern als Experten und Fürsprecher für ihre Kinder zur Verbesserung der Situation beitragen?

Im Anschluss an die Informationsveranstaltung findet unsere öffentliche Mitgliederversammlung statt.

 

Noch eine Bitte: Informieren Sie uns bitte per E-Mail (info@landeselternschaft-nrw.de) oder telefonisch (02 34 – 5 88 25 45) über Ihre Teilnahme.

Aktuelle Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie über unsere Webseite, Facebook oder GooglePlus!

Den Tagesverlauf und die Tagesordnung des Grundschultreffs und der Mitgliederversammlung finden Sie auf der dritten Seite.

Ich hoffe sehr, Sie zu unserem Grundschultreff und zur Mitgliederversammlung begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Minor

 

Tagesordnung

ab 09:30 Uhr Einlass und Anmeldung
10:00 Uhr – 10:10 Uhr Begrüßung durch den Vorsitzenden, Einführung in das Thema
10:10 Uhr – 11:00 Uhr Impulsreferat und Diskussion zum Thema Ressourcen an der Grundschule,Anne Deimel, Rektorin der GS St. Josef-Bergheim
11:00 Uhr – 11:15 Uhr Kaffeepause
11:15 Uhr – 13:00 Uhr Impulsreferat und Diskussion zum Thema Unterrichtsversorgung aus pädagogischer, struktureller und quantitativer Sicht,Thomas Frein, Gruppenleiter Unterrichtsversorgung im Ministerium für Schule und Weiterbildung

Wolfgang Schumacher, Leiter des Grundschulreferats im Ministerium für Schule und Weiterbildung

13:00 Uhr – 13:30 Uhr Mittagessen

 


 

 

Mitgliederversammlung

 

Tagesordnung

Beginn: 13:30 Uhr, Ende: 15:00 Uhr

  • Begrüßung
  • Bericht des Vorstandes
  • Satzungsänderung
  • Sachstand Schulzeitverkürzung G8/G9
  • Inklusion
  • Verschiedenes