2010.2 Inklusion

Inklusion – unser gemeinsamer Weg in die Zukunft

Inhaltsverzeichnis

1. Das Team der Landeselternschaft………………………………………………………………………….. 2
2. Vorstandsarbeit der Landeselternschaft Grundschulen NW e.V……………………………….. 3
3. Inklusion – Definition und Grundlagen………………………………………………………………….. 4
3.1 UN – Behindertenrechtskonvention Artikel 24………………………………………………………. 4
3.2 Inklusive Pädagogik………………………………………………………………………………………… 5
3.3 Inklusion – mehr als nur ein neues Wort!?…………………………………………………………….. 7
3.4 Über Widersacher der Inklusion und ihre Gegenreden – Essay……………………………………. 10
4. Inklusion bedingt Veränderung…………………………………………………………………………….. 15
4.1 Veränderung in Schulen………………………………………………………………………………….. 15
4.2 Inklusive Schulentwicklung……………………………………………………………………………… 16
4.3 Inklusion: eine Verpflichtung zum Systemwechsel — deutsche Schulverhältnisse auf dem Prüfstand des Völkerrechts…………………………………………………………………………………….. 17
4.4 „JeKi“ und Inklusion? Oder „JeKi“ = Inklusion ?……………………………………………………… 19
5. Positionen der Politik…………………………………………………………………………………………… 21
5.1 Grundsatzpapier der KMK April 2010………………………………………………………………….. 21
5.2 Antrag der Fraktionen SPD und Bündnis 90/Die Grünen, Landtag NRW………………………. 25
6. Positionen…………………………………………………………………………………………………………… 26
6.1 Eltern-Umfrage der Bertelsmann-Stiftung…………………………………………………………….. 26
6.2 Position des Grundschulverbandes NRW………………………………………………………………. 28
7. Landeselternschaft Grundschulen NW e.V……………………………………………………………… 31
7.1 Beitrittserklärung / Änderungsmitteilung……………………………………………………………. 31
7.2 SATZUNG…………………………………………………………………………………………………….. 32
7.3 Die Landeselternschaft Grundschulen NW e.V……………………………………………………….. 34
8. Stellungnahmen / Resolutionen…………………………………………………………………………….. 35
8.1 Stellungnahme zum Entwurf des 4. Schulrechtsänderungsgesetzes…………………………….. 35
8.2 Resolution des Bundeselternrates – Veränderungen wagen – Mut machen……………………… 38
9. Aktuelles rund um Grundschule……………………………………………………………………………. 39
9.1 Initiative von 500 Grundschulleiterinnen und -leitern für längeres gemeinsames Lernen.. 39
9.2 Wartburg-Grundschule erweitert ihr Konzept bis Jahrgangsstufe 10…………………………… 39
9.3 Übergang im Fach Englisch von der Grundschule zur weiterführenden Schule………………. 40
10. Sichten zu G8……………………………………………………………………………………………………… 42
10.1 G8 – Ursache, Probleme, Konsequenzen………………………………………………………………. 42
10.2 Das Turbo-Abitur überfordert die Kinder…………………………………………………………….. 44
11. Ergebnisse der Vergleichsarbeiten (VERA), Klasse 3, 2009……………………………………….. 46
12. Elternsprechtag…………………………………………………………………………………………………. 54
12.1 Tipps zum Elternsprechtag……………………………………………………………………………… 54
12.2 Elternsprechtag – Wie beim Beichten?……………………………………………………………….. 54
13. Hausaufgaben…………………………………………………………………………………………………….. 58
13.1 Gut zu wissen – Wie umfangreich dürfen Hausaufgaben sein?…………………………………… 58
13.2 Streit um Hausaufgaben? Muss nicht sein…………………………………………………………… 59
14. Förderoffensive Frühe Chancen……………………………………………………………………………. 60
15. Kinderseiten………………………………………………………………………………………………………. 61
16. Linktipps…………………………………………………………………………………………………………… 62

Hier können Sie sich das Heft herunterladen:
Infoheft 2/2010