Category » Stellungnahmen

Anhörung zur Elternmitwirkung im Landtag

Hallo liebe Eltern und an Grundschule Interessierte,

heute findet im Landtag eine Anhörung zum Thema Elternmitwirkung statt. Auf den Seiten des Landtages ist ein Livestream verlinkt.

 

 https://www.landtag.nrw.de

 

– Ihr Team der Landeselternschaft Grundschulen NRW


Ergebnisse des Runden Tisches zur Schulzeitverkürzung

Liebe Eltern und an Grundschule Interessierte,

nach einem halbjährigen, intensiven Arbeitsprozess wurden am 03.11.2014 auf Basis der Ergebnisse der Arbeitsgruppen durch die Teilnehmer des Runden Tisches zur Schulzeitverkürzung Empfehlungen an den Landtag formuliert. Diese Empfehlungen wurden nicht immer von allen beteiligten Verbänden getragen. Insbesondere der Wunsch der beteiligten Elterninitiativen, zum kommenden Schuljahr 2015/2016 bereits zu einem 9-jährigen Abitur früherer Tage zurückzukehren, fand in den Empfehlungen keine Entsprechung.

Read more »


Neue Stellungnahmen

Liebe Eltern und an Grundschule Interessierte,

wir haben vor kurzem eine Stellungnahme zum Antrag der Fraktion FDP, Drucksache 16/4029,
Katastrophale Defizite in der Rechtschreibung – ‚Lesen durch Schreiben’ und daraus abgeleitete Methoden aussetzen und umfassend überprüfen“ abgegeben. diese wollen wir Ihnen hier zur Verfügung stellen.

Weiterhin ist uns aufgefallen, dass wir eine weitere Stellungnahme zum Thema „Vorhaben der Umstellung der Erhebung der Amtlichen Schuldaten von summenbasierten Daten auf Schülerindividualdaten” noch nicht auf diesen Seiten veröffentlicht haben. Dies wollen wir hiermit nachholen.

– Ihr Team der Landeselternschaft Grundschulen


Neue Stellungnahme zur Änderung der Ausbildungsordnung sonderpädagogische Förderung

Hallo liebe Eltern und an Grundschule Interessierte,

wir haben heute unsere Stellungnahme zum Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Ausbildungsordnung sonderpädagogische Förderung abgegeben.

Hier die Einleitung zum Text:

Die  Änderung  der AO-SF  erfolgt  im  Kontext  des  9.  Schulrechtsänderungsgesetzes.  Daher
verweisen wir im Wesentlichen auf unsere diesbezügliche Stellungnahme.
Die Landeselternschaft Grundschulen begrüßt ausdrücklich, dass Eltern bei der Feststellung
des  sonderpädagogischen  Unterstützungsbedarfes  eine  wichtige  Rolle  zugestanden  wird.
Die Tatsache, dass die Antragsstellung nunmehr i.d.R. durch Eltern erfolgt, ist eine drin­
gend notwendige Stärkung des Elternrechts. Gleichzeitig beinhaltet diese Neuerung jedoch
eine hohe Verantwortung, bei deren Übernahme Eltern Unterstützung brauchen:

  1. Transparenz Eltern müssen umfassend über ihr Initiativrecht informiert sein und die Folgen einer Antragsstellung (oder der Entscheidung gegen einen Antrag) vollständig überblicken können.
  2. Beratung
    Eltern müssen in und außerhalb der Schule umfassend über Fördermöglichkeiten und die ihrem Kind zur Verfügung stehende Unterstützung informiert werden. Insbesondere mit Blick auf die derzeit ungeklärte Ressourcenfrage (personelle Ressource, fachliche Kompetenz, sächliche und räumliche Ausstattung des Förderortes) fordern wir einen offenen und ehrlichen Dialog. Nur so kann eine Entscheidung zum Wohl des Kindes erfolgen.

Die Landeselternschaft Grundschulen bekräftigt ihre Forderung, alle Schulen schnellstmöglich  mit  den  notwendigen  Ressourcen  auszustatten  und  der  individuellen  Förderung  aller Kinder eine tragfähiges Fundament zu geben. Anlass zur Freude gibt das Elternwahlrecht nur im Rahmen einer Inklusion, die den Bedürfnissen aller Kinder gerecht wird. Ein Elternwahlrecht darf nicht dazu missbraucht werden, diesen Anspruch abzuschwächen.
Kurz: dem  Motto  “Dabei  sein  ist  alles”  erteilt  die  Landeselternschaft  nach  wie  vor  eine
deutliche Absage!

 

Die vollständige Stellungnahme können sie hier lesen!

 

– Ihr Team der Landeselternschaft Grundschulen


Neue Stellungnahme : Mehr Flexibilität in der OGS

Hallo liebe Eltern und an Grundschule Interessierte,

wir haben heute unsere Stellungname zum Antrag der Fraktionen von CDU und FDP
“Mehr Flexibilität für den Offenen Ganztag im Primarbereich”, Drucksache 16/1473, abgegeben.

Hier können Sie sie lesen!

– Ihr Team der Landeselternschaft Grundschulen


Aktuelles zum Thema Inklusion

 

Hallo liebe Eltern und an Grundschule Interessierte,

am 5. und 6. Juni 2013 finden im Landtag NRW in Düsseldorf öffentliche Anhörungen zum Thema

“Erstes Gesetz zur Umsetzung der VN-Behindertenrechtskonvention in den Schulen (9. Schulrechtsänderungsgesetz”
in Verbindung mit
“Inklusion: Landesregierung muss  (Rechts-)Unsicherheit beenden und endlich Gesetzentwurf vorlegen”

statt, zu der auch die Landeselternschaft der Grundschulen NRW eingeladen wurde.
Dazu wollen wir Ihnen noch einmal ein paar Informationsquellen auf dieser Seite zusammenfassen.

 

Und hier können sie die Anhörungen vom 05.06 als Video ansehen!

 

– Ihr Team der Landeselternschaft Grundschulen NRW


Stellungnahme zum 9. Schulrechtsänderungsgesetz

Nach der Anhörung zum 8. Schulrechtsänderungsgesetz sind wir wieder an die Schreibtische gegangen und haben die Stellungnahme zum 9. Schulrechtsänderungsgesetz formuliert und an das Ministerium für Schule nud Weiterbildung gesandt.

Bedingt durch die Vorbereitung für unseren Grundschultreff am 24. haben wir aber versäumt, Ihnen die Stellungnahme hier zur Verfügung zu stellen. Das holen wir jetzt nach!

png

Stellungnahme zum 9. SchulRÄG

 


Pressemitteilung des Landtages zur Anhörung zum 8. Schulrechtsänderungsgesetz

Liebe Eltern und an Grundschule Interessierte,

unter der Adresse Anhörung zum Schulgesetz: Von Zwergen und Verbündeten finden Sie die Pressemitteilung des Landtages zum 8. Schulrechtsänderungsgesetz.

 

– Ihr Team der Landeselternschaft

 


Stellungnahme der Landeselternschaft zum 8.Schulrechtsänderungsgesetz

Sehr geehrte Frau Ministerin Löhrmann,
vielen Dank für die Möglichkeit zum Entwurf des Gesetzes zur Sicherung eines
qualitativ hochwertigen und wohnortnahen Grundschulangebots Stellung zu nehmen.
Mit dem Gesetzentwurf werden erste Schritte in die richtige Richtung initiiert.
Es sind dringend Maßnahmen erforderlich, die Anforderungen der demographischen
Veränderungen sowohl für den ländlichen als auch für den städtischen Raum aufzugreifen.
Kritisch anmerken müssen wir, dass auch nach Umsetzung eines solchen Gesetzes immer
noch erheblicher Nachbesserungsbedarf besteht. Der Gesetzentwurf folgt leider primär
dem Gedanken der Finanzierbarkeit und des Ressourcenausgleichs. Hierbei wird verkannt,
dass NRW bei den Ausgaben je Grundschüler das Schlusslicht im nationalen aber auch
internationalem Vergleich bildet.
Auch im Vergleich der Anzahl der Schüler in einer Klasse belegt NRW nach wie vor den
vorletzten Platz im Bundesländervergleich.

Die vollständige Stellungnahme lesen…


Stellungnahme zum Diskussionsentwurf Bildungsförderung 0-10

Die Landeselternschaft Grundschulen hat eine Stellungnahme zu folgendem Thema :


Empfehlungen zur Bildungsförderung für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Kindertageseinrichtungen und Schulen im Primarbereich in Nordrhein-Westfalen

veröffentlicht.
Sie finden den Text unter:

Stellungnahme